Yogalehrer-Traditionsnachfolge

Yogacarya Premanda (Ralf Waldkirch) steht als Schüler (27 Jahre) in der Yogalehrer-Traditionsnachfolge von Paramapadma Dhiranandaji. 

Der Gründer unserer Yogalehrer Ausbildungstradition Paramapadma Dhiranandaji lehrte den originalen Kriya-Yoga und den traditionellen Yoga, der sich nicht nur am Körper orientiert, sondern die Einheit zwischen Körper, Geist und Seele (Atman) anstrebt.

Paramapadma Dhiranandaji war ein verwirklichter Yogi und hat die Ausbildung aus seiner eigenen Erfahrung des Yoga (nirvikalpa samadhi) aufgebaut. Als autorisierter Kriya-Yoga-Meditationslehrer aus der Kriya-Yoga-Linie von Babaji, Lahiri Mahasaya, Sri Yukteswar, Paramahansa Yogananda und Paramahansa Hariharananda legte Paramapadma Dhiranandaji den spirituellen Nährboden unserer Yogalehrer/innen-Ausbildung. Er war auch ein Verwandter (Großneffe) von Paramahansa Yogananda, welcher Kriya-Yoga durch sein Buch ‚Autobiografie eines Yogi‘ im Westen bekannt gemacht hat.

Paramapadma Dhiranandajis Lehrer waren der homöopathischen Arzt Anathnath Banerjee von Kalkutta, ein sehr weiser Philosoph und Yoga-Meister und dem homöopathischen Arzt und Yoga-Meister Taraknath Mukherjee von Kalkutta. Seine insgesamt 5-jährige Yogalehrer-Ausbildung bei Radhakanto Nandi (Schulungsleiter) und Nilmoni Das und Nirodha Sarkar, beide Schüler von Bishnu Charan Ghosh (Bruder von Paramahansa Yoganandaji) sowie eine 2-jährige Yogatherapie-Ausbildung ebenfalls bei Phani Bhusan Acarya.  

1959 wurde Paramapadma Dhiranandaji von Swami Hariharanandaji in den Kriya-Yoga eingeweiht und vollendete in den weiteren Jahren unter seiner Führung schnell die höheren Stufen des Kriya-Yoga. 1977 erhielt Paramapadma Dhiranandaji den Auftrag, als autorisierter Lehrer den Kriya-Yoga in Europa zu lehren.

   

Die weitere Traditionsnachfolge der Kriya-Yoga-Gurus (Guru-Parampara):

    Mahavatar Babaji

    Lahiri Mahasaya - 1828 - 1895

    Swami Sri Yukteswarji  - 1855 - 1936

    Paramahansa Yoganandaji  - 1893 -1952
    Autor des Buches: "Autobiografie eines Yogi"

   Paramahansa Hariharanandaji -  1907 - 2002

    Paramapadma Dhiranandaji -  6.3.1937 - 1.4.2011 (Mahasamadhi)

.

Die Yogalehrer-Ausbildung

1986 gründete Paramapadma Dhiranandaji die Yogalehrer-Ausbildungsschule in D-Schorndorf.

Paramapadma Dhiranandaji hatte lange Zeit nach einem geeigneten Yoga-Buch gesucht, das alle Aspekte des Yoga umfasst. Da er nicht fündig geworden war, begann er an seinem eigenen Yogabuch zu arbeiten, das er nach und nach vervollständigte und nach 18 Jahren fertig stellen konnte. Sein Buch ‘Yogamrita’ wird auch während der Yogalehrer-Ausbildung verwendet.

Auch mit dem Ausbildungskonzept der meisten Yogalehrer-Ausbildungen in Indien war Dhiranandaji nicht zufrieden. So führte er die Führung von Yoga-Lektionen durch die Teilnehmer mit anschliessender Besprechung in seiner Yogalehrer-Ausbildung ein.

Gewisse Aspekte von Paramapadmas Dhiranandaji’s Ausbildung stammen von den beiden Weisen Anathnath Banerjee und Taraknath Mukherjee wie z.B.:

- Konzentration auf verschiedene Körperteile während der Übungen. 
  -> Dies verstärkt die Wirkung der Übungen.

- Jede Bewegung während der Übungen mit atma (dem Selbst) zu spüren
   (wie dies auch Kriya-Yoga lehrt): Yoga mit Yoga (Einheit) praktizieren.

- Aufteilung der asanas auf verschiedene Runden (z.B. 3 Runden)
  (wurde aber auch in der Ausbildungsschule von Radhakanto Nandi so gelehrt.)



Business-Yoga

Dem Burnout keine Chance geben – Stressbewältigung und Entpannung für Berufstätige

Yogalehrer-Ausbildung

Modulares Konzept mit 2-jähriger Yoga-Ausbildung