Bestandteile des YOGA und die YOGA-Philosophie

Was ist Yoga?
Yoga bedeutet Einheit von zwei Dingen und Einheit von allem. Einheit von Körper, Geist und Seele ...
... weiterlesen

Verschiedene Arten von Yoga:
Es gibt viele verschiedene Yogaarten, die alle ihre gemeinsamen Wurzeln im sogenannten Astanga-Yoga (acht Stufen des Yoga) haben.
... weiterlesen

Asanas (körperliche Stellungen)
Im Hatha Yoga beschäftigt sich der Schüler verstärkt mit körperlichen Übungen (Asanas). Asanas sind aber viel mehr...
... weiterlesen

Mudras (Gesten)
Mud bedeutet „Freude“, ra bedeutet „geben“. Das, was Freude gibt, heißt mudra.
... weiterlesen

Pranayama (Zurückhalten der kosmischen Energie)
Leben ist Atem und Atem ist Leben. Die richtige Atmung hat eine überragende Bedeutung für jeden in allen Lebensbereichen, denn Atem, Körper und Geist stehen in gegenseitiger Beziehung.
... weiterlesen

Paramatma, atma und jiva
Yoga ist eine der sechs Philosophien (darsanas) Indiens und ist eine vollständige und praktische Methode, die dazu dient, Körper und Geist zu reinigen, damit die ursprünglich bestehende Einheit von paramatma und jivatma wieder bewußt erfahren werden kann.
... weiterlesen

Über die cakren:
Die Yogis stellen sich die cakren (cakra bedeutet „Rad“) als Lotosblüten vor. Die cakren sind feinstoffliche Wirkungszentren im Astralkörper.
... weiterlesen

Über die nadis (Nerven):
Die nadis entsprechen in etwa den Nerven. Sie haben jedoch nicht nur physische, sondern auch astrale oder feinstoffliche Bedeutung. Sie können als astrale Kanäle (nadi bedeutet „Röhre“ oder „Ader“) bezeichnet werden.
... weiterlesen

Was ist kundalini sakti?
Kundalini sakti ist die göttliche kosmische Energie.
... weiterlesen

Dharana (Konzentration)
Dharana (Konzentration) ist die sechste Stufe des Astanga-Yoga.
... weiterlesen

Einige Konzentrationsübungen:
Diese Übungen entwickelt die Konzentrationsfähigkeit und geben dem Geist Beständigkeit.
... weiterlesen

Was ist Meditation?
Meditation ist ein Mittel, durch das körperliche und geistige Ermüdung beseitigt wird. Die göttliche Schwingung der Meditation durchdringt alle Zellen, Nerven, Gewebe, Muskeln, Venen Arterien und heilt alle Krankheiten.
... weiterlesen

Wie soll man meditieren?
Dhyana kann man nicht lernen. Der Fluß von dhyana (Meditation) kommt von selbst, d. h. er kommt von atma.
... weiterlesen

Yogasutren (Lehrsprüche) von Rishi Patanjali

... weiterlesen

Spiritual Guide - Wegweiser zum spirituellen Ziel
Der indische Yogi Paramapadma Dhiranandaji hat einige wichtige "Spiritual Guide - Wegweiser zum spirituellen Ziel" veröffentlicht. Paramapadma Dhiranandaji fasst darin das tiefe spirituelle Wissen der alten Meister beeindruckend zusammen.
... weiterlesen


Business-Yoga

Dem Burnout keine Chance geben – Stressbewältigung und Entpannung für Berufstätige

Yogalehrer-Ausbildung

Modulares Konzept mit 2-jähriger Yoga-Ausbildung